Bürsten

Im Treppenhaus auf dem Arbeitsamt stolperte Apollonia über einen Satz unterschiedlicher Bürsten, die dort herrenlos herumlagen. Weil sie eine ehrliche Haut war, wollte sie ihren Fund unten im Erdgeschoss beim Pförtner abgeben, damit der Besitzer ermittelt werden konnte, der seine Putzutensilien womöglich bereits schmerzlich vermisste. Der Portier, der aussah wie ein Wasserbüffel, der schon viel … Weiterlesen Bürsten

Bunte Blätter

Julia saß auf einem Baum und beobachtete wie bunte Blätter im Wind vom Baum zu Boden fielen. Als sie gerade wieder vom Baum heruntersteigen wollte, schloß sie kurz die Augen, um den Moment gut im Gedächtnis zu verankern. Dabei bewegte sie die Hände nach oben und atmete tief ein. Als sie die Augen wieder öffnete, … Weiterlesen Bunte Blätter

Der Preis der Schönheit

Anselm, der neu in der Stadt war und niemanden kannte, entdeckte an einem Verkaufsstand vor einem Einkaufszentrum eine schöne Frau, die so bezaubernd war, dass er nicht anders konnte, als sie sofort anzusprechen und sich vorzustellen. Sie sei das schönste Wesen, das er je erblickt hätte, sagte er zu ihr. Er halte es aber für … Weiterlesen Der Preis der Schönheit

Frauen, die sich die Haare waschen

Als Pubertierender fand er es normal, dass Frauen sich immer dann die Haare wuschen, wenn er sie am Abend noch treffen wollte. „Ich habe leider keine Zeit, ich muss mir die die Haare waschen“, hatte er gehört beim ersten Heiratsantrag, was später zu einem Nein führte. Das wiederholte sich mit der Arbeitskollegin, mit der er … Weiterlesen Frauen, die sich die Haare waschen

Die Dickschädlin

Adele, die schon als Kind von Goofy geschwärmt und ihn angehimmelt hatte, bewahrte sich auch in der Jugend und in der Adoleszenz ihre Zuneigung zu der berühmten Comicfigur. Nach Erreichung ihrer Volljährigkeit musste Adele sich eingestehen, dass sie Goofy mittlerweile sogar so liebte, wie eine erwachsene Frau einen Mann begehrt, und dass sie unbedingt ein … Weiterlesen Die Dickschädlin

Die Feier

Eigentlich war es mal wieder wie immer, ein echter Klassiker. Bei einer der legendären Sommerfeiern des Unternehmens trank der Eigentümer zu viel Urin eines Schamanen, der zuvor Fliegenpilze konsumiert hatte und fing ein Verhältnis mit der Frau seines Buchhaltungsleiters an, die beide eigentlich nur abholen sollte. Dieses Verhältnis dauerte nicht allzu lange, da er nach … Weiterlesen Die Feier

Die steinerne Frau

Anselm entdeckte in der Ferne auf dem Steg, der auf den See hinausführte, eine berückend schöne Frauengestalt. Als er aufs Wasser hinausging und sich ihr näherte, stellte er fest, dass sie sich überhaupt nicht bewegte. Selbst als Anselm sie an der Schulter berührte, blieb sie völlig regungslos und starr sitzen. Anselm spürte, dass kein Leben … Weiterlesen Die steinerne Frau

Die Quacksalber von Hohenberg

Die Hohenbergs waren stolz auf ihre Familiengeschichte, die bis ins Jahr 1590 zurückverfolgt werden konnte. Bei jeder Gelegenheit taten sie mit näselnder Stimme kund, was die Hohenbergs nicht alles geleistet hatten. Sie wären beim Prager Fenstersturz 1618 beteiligt gewesen und hätten anschließend aber auch den Westfälischen Frieden 30 Jahre später herbeigeführt. Friedensverträge wären überhaupt eine … Weiterlesen Die Quacksalber von Hohenberg

Der Teppich

Fransek, der gern etwas erleben wollte, aber zugleich sparen musste, bestellte sich im Internet einen fliegenden Teppich; aus dem genannten Grund keinen neuen bei Emerson, sondern einen gebrauchten bei Ihbey. Die neueren Modelle waren bereits mit Elektroantrieben ausgestattet. Franseks generalüberholter Gebrauchter wurde dagegen von einem Dieselmotor angetrieben und verfügte weder über einen Katalysator noch über … Weiterlesen Der Teppich

Gewitter über Maria Bühel

Es blitzte und donnerte in dieser Nacht, der Regen prasselte heftig auf den ausgetrockneten Boden. Norbert war ohne Regenbekleidung unterwegs und nun auf dem Weg zur Kirche, um Schutz vor dem Unwetter zu suchen. Die Kirche war versperrt, aber im angrenzenden Pfarrhof hatte er Glück. Er klopfte und ihm wurde geöffnet. Lucy stand mit nassem, … Weiterlesen Gewitter über Maria Bühel

Der Bagger

Cindy, die eine leidenschaftliche Sportlerin war, joggte eines Tages in der freien Natur und entdeckte dabei auf einer Blumenwiese einen herrenlosen Bagger, dessen Führerhaustür offen stand. Interessiert trat sie näher an die Baumaschine heran und stellte fest, dass Bert, dessen Name auf einer der Seitenscheiben prangte und der wohl der Baggerführer war, den Schlüssel stecken … Weiterlesen Der Bagger

Julimond

Eva, eine attraktive, selbständige Frau, hatte ein gröberes Problem und sie glaubte fest an einem Zusammenhang mit der Mondgöttin Artemis, deren Geschichte sie gut kannte. Artemis hatte ihren Liebling Orion selbst mit dem Pfeil unbeabsichtigt getötet. Ihre Beziehungen endeten ähnlich, wenn auch nicht mit dem Tod ihrer Partner. Übrig blieben frustrierte, für weitere Beziehungen unfähige, … Weiterlesen Julimond

Speibi und Vomira

Speibi und Vomira bildeten ein Kunstkotzer-Ehepaar, das im Gefolge von Zirkussen und Varietes die Provinzen bereiste und sich vor Publikum gegen Geld erbrach. Sie spien alles wieder aus, was sich in Schlund und Magen hinunterschlucken und wegtrinken ließ, und beherrschten ihre erbrechliche Kunst in allen möglichen phantastischen Farben, Formen, Lautstärken, Gerüchen, Intensitäten und Auskotzwinkeln.  Wenn … Weiterlesen Speibi und Vomira

Kornfeld

Es war wieder Sommer. Der Shark-blue-Lack seines 911er Cabrios glänzte in der Sonne und ihm war auch im zweiten Monat seiner Auszeit kein wenig langweilig, schließlich hatte er zuvor vier Wochen fast durchgehend gearbeitet. Ein Café an diesem Morgen und etwas Lachs samt Kaviar in der Stadt waren ein geglückter Start in den Tag. Allein … Weiterlesen Kornfeld