Hände waschen

Seit ich arbeitslos bin, verbringe ich die meiste Zeit zu Hause. Meine Briefmarkensammlung ist inzwischen perfekt geordnet. Ich langweile mich und bin sehr dünnhäutig.  "Was soll ich machen?", sage ich zu meiner Frau, die eine angesehene Konzertpianistin ist. "Ich werde wohl nicht so schnell wieder einen Job finden. Hier drinnen gehe ich allerdings langsam vor … Weiterlesen Hände waschen

Das Fräulein von Scandaleri

„Ich habe ihn erschossen…“, hauchte sie. Anette war 37, seit fast zwanzig Jahren Autorin, konnte davon kaum leben. Die Leserzahlen gingen seit Jahren den Bach hinunter, auf ihren Leserreisen kannte sie jeden Leser und jede Leserin mittlerweile persönlich mit vollem Namen. Sie hatte das Gefühl, die Bücher würden nur mehr als Mitleid gekauft und das … Weiterlesen Das Fräulein von Scandaleri

Arianes Altruismus

Ariane dachte nach über den angeblichen Altruismus von Ameisen. Sie versuchte sich in eine Ameise hineinzuversetzen und wie eine Ameise zu denken, aber dann fiel ihr ein, dass sie gern abschweifte beim Denken und dabei vom sogenannten Hundertsten ins sogenannte Tausendste kam und dass diese Abweichungen höchst individueller Natur waren und eben in ihrer Individualität … Weiterlesen Arianes Altruismus

Die Traumfrau

In der Volksschule begann die Suche nach der Traumfrau mit Julia, Petra und Gabi. Die Hauptschule nutzte er bereits für ernsthaftere Beziehungen, die aber maximal zwei Wochen, meist aber nur Tage, dauerten. Bis zur Matura - der Führerschein war so etwas wie ein Turbo - war trotz intensiver Suche und Prüfung eine Traumfrau noch immer … Weiterlesen Die Traumfrau

Alle Wege führen nach Darmstadt

Seit Jahren schon versuche ich, nachts in meinen Träumen nach Darmstadt zu gelangen. Ich setze dabei ausschließlich auf öffentliche Verkehrsmittel, genauer gesagt trachte ich danach, mein Ziel mit Nahverkehrszügen zu erreichen. Ich scheitere dabei jedes Mal, ehe ich meine Reise überhaupt antreten kann. Die Gründe dafür sind vielfältig. Oft irre ich durch monströse Abfahrtshallen, die … Weiterlesen Alle Wege führen nach Darmstadt

Der Hufschmied

Theo kam als einer der gefragtesten Hufschmiede Europas bei vielen Turnieren vor Ort zum Einsatz und kümmerte sich in bester Manier nicht nur um edle Springpferde. Die gestrige Ridersparty dauerte wieder bis in die Morgenstunden und er wachte neben einer brünetten, hübschen Turnierteilnehmerin auf. Er wollte sich gerade aus dem großräumigen Wohnwagen schleichen, als er … Weiterlesen Der Hufschmied

Unterm Apfelbaum

Unterm Apfelbaum. Unterm Apfelbaum gebe ich alles her für dich. Lieben uns, vergessen alles, unterm Apfelbaum. Erzählen von der Welt, von unserer Welt. Obsession, die um sich greift, kein Entrinnen, aber auch kein Wollen. Lebenslust, die nur wir beide kennen, kein anderer auch nur eine Ahnung davon hat. Amour fou für uns, keine Angst, Krankheit … Weiterlesen Unterm Apfelbaum

Reparatur

Der ehemalige Bratschenlehrer Fiedler, der der jahrelangen Kakophonie des Unterrichts von einem Tag auf den anderen entflohen war, indem er all seine Schüler nach Hause geschickt hatte, versuchte sein Trauma dadurch zu überwinden, dass er auf Flohmärkten beschädigte Bratschen erstand, mit denen er die Wände seines Schlafzimmers dekorierte. Auf einem der Märkte lernte er eine … Weiterlesen Reparatur

Frühlingsgefühle

Der Frühling hatte ihn tief im Herzen berührt, er fühlte sich trotz fortgeschrittenen Alters wieder sehr fit. Die erwachende Natur, das Vogelgezwitscher, die Schnittblumen im Esszimmer, alles schön, aber sein echtes Interesse weckte der Einzug einer etwas über dreißigjährigen Frau in der Nachbarsvilla des verstorbenen Herrn Kürsch. Sie war sehr attraktiv, keine Kinder, so weit … Weiterlesen Frühlingsgefühle

Reinkarnation

In der Blasmusikkapelle sind Elvira und ich schon seit etlichen Jahren die Waldhörner. Ich liebe Elvira. Schon einige Male habe ich ihr gestanden, dass ich mir nichts sehnlicher wünsche, als mich körperlich mit ihr zu vereinigen. Elvira will davon nichts wissen. Sie schätze mich als Waldhorn, sagt sie. Einen Liebhaber brauche sie nicht. Heute treffen … Weiterlesen Reinkarnation

Schnecken

Der Kopfsalat war bereits gepflanzt und letztes Jahr hatte er von Schneckenzäunen, über Schafwolle bis zum Schneckenvernichtungsmittel nichts ausgelassen, um am Ende selbst ernten zu können. Auch heuer fing er so an, stellte aber nach drei Wochen sämtliche Fallen und jegliche Anwendung von anderen Mitteln ein. Er würde ab sofort alle Schnecken mit der Hand absammeln … Weiterlesen Schnecken

Versuchung

Der junge Benediktinermönch Ansgar, der erst wenige Wochen zuvor sein Gelübde abgelegt hatte, entdeckte auf einem Spaziergang durch den Abteigarten im Mauerwerk einen losen Stein, der sich herausziehen ließ. Neugierig spähte Ansgar durch die dahinter befindliche Lücke, die den Blick auf ein privates Grundstück freigab. Als er genauer hinsah, bemerkte er auf einer Campingliege eine … Weiterlesen Versuchung

Wild things

Das Bürgertum hatte es wieder einmal geschafft, den Tod bereits im Leben gefunden und hielt sich erstaunlicherweise dabei sogar für gesund. Arthur unterrichtete an der Oberstufe eines Gymnasiums Sport und beschäftigte sich nebenbei mit der erotischen Kunst. Vor zwei Jahren hatte er das Monatsheft Eros wiederbelebt und konzentrierte sich auf den Stil modern pop. Er … Weiterlesen Wild things

Der Anschieber

Udo Anschieber, der Gesundheitsminster, war zwiegespalten, was seine Laune betraf. Einerseits hatten seine Juristen in seinem Sinne gearbeitet und die von ihm gewünschten Verschärfungen zur Bekämpfung von aktuellen und zukünftigen Pandemien in atemberaubend rigide Verordnungstexte gegossen, was Anschieber richtig glücklich machte. Andererseits hatte er den Wirsing-Dinkel-Mangoldstrudel, den seine Erbtante Wurzhilda ihm per Fahrradkurier aus dem … Weiterlesen Der Anschieber