Machtwechsel

Kloninger, der mit Leib und Seele Bürgermeister war, wünschte sich nichts sehnlicher als seine kommunale Macht dynastisch abzusichern. Zu seinem Leidwesen wollte seiner Leibesmitte jedoch kein geeigneter Beitrag entspringen, wie heftig Kloninger mit seinem Zeugungswerkzeug in den ver­schiedensten Partnerinnen auch umrührte. Er blieb also kinderlos. Schließlich trat er in einer nächtlichen Sitzung des Gemeinderates die … Weiterlesen Machtwechsel

Leben ohne Tag

Nachdem sich Viktoria von ihrem Freund getrennt hatte, fiel sie in ein Loch. Fast keine Freundinnen, einen wenig anspruchsvollen Job und noch keine neue Wohnung. Die Nächte im Hotel waren furchtbar, an Schlaf kaum zu denken. Nach wenigen Wochen fand sie aber ein kleines Blockhaus, weit außerhalb der Stadt, günstige Konditionen, netter Vermieter, genügend Abstand … Weiterlesen Leben ohne Tag

Wiener Nächte

Die ersten Mitglieder trafen gegen 20.00 Uhr ein. Eine Stunde später begann der Präsident mit den Grußworten. Insgesamt waren etwas mehr als 30 Personen diesen Abend im ersten Bezirk anwesend. Im Club stand die Gesundheit an oberster Stelle und so hatte heute ein Mediziner, der schon elf Jahre ordentliches Mitglied war, die Ehre, über die … Weiterlesen Wiener Nächte

Haute Mer

In einer lauen Sommernacht zocke ich mit wechselndem Erfolg im Casino von Monte Gasso. Nach einer kleinen Pechsträhne begebe ich mich hinaus auf den Balkon, um dort eine Zigarette zu rauchen und meine Strategie zu überdenken. Nach einer Weile werde ich von einem Mann, der mir sehr bekannt vorkommt, um Feuer gebeten. Einige Augenblicke später … Weiterlesen Haute Mer

Wie es im Buche steht

Resi und Rosi, die mit ihrem Cabrio in den Sommerferien Transsilvanien bereis­ten und sich an ihren jeweiligen Etappenzielen vor Ort private Übernachtungs­quartiere suchten, wurden einige Tage nach Beginn ihrer Fahrt auf einem länge­ren menschenleeren Streckenabschnitt im Wald von einem Wetterumschwung überrascht. Sie schafften es gerade noch in den Innenhof eines heruntergekom­menen Schlosses, wo sie unter … Weiterlesen Wie es im Buche steht

Johannisnacht

„Der Sommer hat doch noch gar nicht richtig angefangen“, antwortete sie auf die Frage, ob sie denn zum Johannisfeuer mitkommen wollen würde, „und die Tage sollen schon wieder kürzer werden?“. Diese Sommersonnenwende kam viel zu schnell, fast schon überraschend, gerade doch erst den Frühling genossen und jetzt die Umkehr. Die Sonnwendfeiern waren nicht ihr Fall, … Weiterlesen Johannisnacht

Eigene Gesetze

Es liegt hinter der bürgerlichen Vorstellung. Tagsüber werden Gesetze und Verordnungen erdacht und verabschiedet. Die großen Verfassungsentwürfe fehlen schon lange, Hans Kelsen kennt keiner mehr. Kelsen, ja Kelsen, der hat noch die Nacht mitbedacht. Da sind Freiräume enthalten, ein intelligentes Spiel der Gewalten, durchdachte Aufteilungen zwischen Bund und Ländern. Heute wird festgeschrieben, was im hellen … Weiterlesen Eigene Gesetze

Labyrinth

Einmal, als ich in der spanischen Weihnachtslotterie den Hauptpreis, den legendären El Gordo, gewonnen hatte, war ich mit einem Schlag so reich, dass ich mir jeden Wunsch erfüllen konnte. Es dauerte allerdings bis zum Frühling, ehe mir mein Gewinn überwiesen wurde. Als ich endlich anfing, darüber nachzudenken, was ich mir nun gönnen sollte, fiel mir … Weiterlesen Labyrinth

Walze

(Fortsetzung von "Mangel") August Wulst, der im Streit seinen ihm verhassten Nachbarn Wampeck mit einer Kaltmangel totgemangelt hatte, bemühte sich zusammen mit Wampecks Witwe Elvira, die auf seiner, Wulsts, Seite war, mitten in der Nacht um eine diskrete Entsorgung der Leiche, die zwar platt war wie eine Flunder, aber aufgrund der großen Fläche, die sie … Weiterlesen Walze

Der Keller

Tief, modrig, dunkel, eng, schlichtweg der Ort zum Wohlfühlen. Kein Empfang, keine Erreichbarkeit, nichts konnte stören. Nach dem Hinabsteigen der Stufen schaltete Gustav die Taschenlampe aus. Er nahm den Notizblock und begann in völliger Finsternis zu schreiben. Früher über Männer und Frauen im Keller, hingefallen, noch nicht aufgestanden, ängstlich, auf eigene Art lebendig, besonders. Seit … Weiterlesen Der Keller