Flüssiges Glück

Einmal in ihrem Leben hatte Frau Schenkelpfeifer, die ein notorischer Pechvogel war, Glück und gewann bei der Weihnachtstombola der Freiwilligen Feuerwehr den Hauptpreis, der ihr am Dreikönigstag im Feuerwehrhaus vom Kommandanten feierlich überreicht wurde. Sie hatte auf eine Perlenkette gehofft oder auf einen Reisegutschein, erhielt aber eine Palette Dosenbier. Nach der Preisverleihung wollte sie sofort nach Hause. Draußen war es so glatt vom Blitzeis, dass sie mit ihrer Palette stürzte und nicht wieder auf die Beine kam. Der Kommandant leistete Erste Hilfe. Frau Schenkelpfeifer, zu der das Pech zurückgekehrt war, sagte zum Kommandanten, dass er sich das Dosenbier sonstwohin schieben könne, sie wolle es nicht mehr. Der Kommandant freute sich. Als der Krankentransporter eintraf, hatte er schon die ersten vier Dosen leergetrunken.

Michael, 8. Oktober 2018

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s