Goldene Hochzeit und eine Ewigkeit

Dirk sah für sein Alter wirklich jung aus und trotzdem feierten sie gestern goldene Hochzeit. Eine Beziehung, die so lange hält, hat seine Erfolgsgeheimnisse. Er überlegte schon ernsthaft, ob er nicht einen Ratgeber schreiben sollte. Als Paar waren sie durch dick und dünn gegangen, er hatte den Arbeitsplatz gewechselt, Krankheiten wurden überwunden, es gab auch … Weiterlesen Goldene Hochzeit und eine Ewigkeit

Ihr erstes Mal

Als aufgrund verworrener Umstände am Abend im Palast in Alexandria der Diener Apollodoros Kleopatra aus dem Sack ließ, fiel Caesar, der sich vor ihrer ersten Begegnung eine Königin in makelloser Schönheit erhofft hatte, sofort die überdurchschnittlich große, gekrümmte Nase seiner Besucherin auf, die den erotischen Phantasien, die der große Feldherr zuvor gehegt hatte, einen deutlichen … Weiterlesen Ihr erstes Mal

Werners Horoskop

Werner las regelmäßig sein Horoskop. Das Jahreshoroskop hatte es ihm besonders angetan, schließlich sollte Werner, der seit 17 Jahren Single war, bereits in der ersten Jänner-Woche seine Traumfrau kennenlernen, mit der er vermutlich die restlichen Tage seines Lebens verbringen würde. Werner hielt es seit 1. Jänner daher nicht mehr im Haus und er nutzte jede … Weiterlesen Werners Horoskop

Palaver

In den Pflanzen, die seit Beginn der Evolution geschwiegen hatten, hatte sich einiges aufgestaut, was sie durchaus gern einmal der Welt mitgeteilt hätten. Weil aber immerzu die Tiere gebrüllt, geschnattert, gezwitschert, gebellt, miaut und gezirpt und die Menschen doziert und gesungen hatten, waren die Pflanzen im Lauf der Jahrmillionen nie zu Wort gekommen. Der frisch … Weiterlesen Palaver

Gastbeitrag: Wie es kam, dass Herr Emm beinahe Trauzeuge wurde

Zu einer Zeit, als man Menschen dünne Stäbchen in die Nase schob, um sie auf das Virus zu testen, läutete bei Herrn Emm unvermutet das Telefon, sein Jugendfreund Peh war dran. „Emm, du musst mir den Zeugen machen. Ich brauch‘ einen best Man, ich heirate“, schleuderte Peh Herrn Emm entgegen. „Wie kommt’s, lieber Freund?“, wollte … Weiterlesen Gastbeitrag: Wie es kam, dass Herr Emm beinahe Trauzeuge wurde

Wer nicht hören will, …

Es war nichts zu hören und der Grund dafür unbekannt. Klaus konnte es nicht fassen. An Weihnachten nichts zu hören. Das Fest der Liebe, der Familienfeste, des Zusammenkommens, der Gewalttätigkeiten, des Wahnsinns, des Bürgertums, nichts zu hören. Klaus rannte die Stufen hinunter. Nichts, nichts. Ein Spendenmarathon, weil die Parteien dem Totalversagen unterliegen, die Peinlichkeit nicht … Weiterlesen Wer nicht hören will, …

Einander erkennen

Seit vielen Jahren schon lief das Weihnachtsfest bei Marlies und Benjamin, die miteinander verheiratet, aber kinderlos waren, nach dem selben Fahrplan ab. Zuerst sangen sie zweistimmig Süßer die Glocken nie klingen – wozu Marlies Zither spielte und Benjamin Hackbrett – dann blickten sie etwa eine Viertelstunde lang gedankenverloren ins Licht der Kerzen an ihrem Christbaum, … Weiterlesen Einander erkennen

Die Polizistin

Ich bin kriminell, schwerkriminell. Nicht offiziell, offiziell bin ich mit einem kleinen Café in Salzburg selbständig und schreibe Kurzgeschichten. Mit einem Audi A8 rückwärts samt Prellbock im richtigen Tempo in die Auslage eines Juweliergeschäfts zu fahren, lernte ich erst mit der Zeit. Aber dann funktionierte es gnadenlos. Wir waren immer zu zweit, die Einbrüche dauerten … Weiterlesen Die Polizistin

Schlangenfreud und Schlangenleid

Nachdem ich mich in meinem vorigen Leben ordentlich daneben benommen hatte, wurde ich diesmal völlig zurecht als männliche Schlange wiedergeboren. Ich fügte mich ergeben in mein selbst verschuldetes Schicksal und durchlebte eine passable Jugend auf einem felsigen Hochplateau. Als mir irgendwann die Fortpflanzungshormone einschossen, machte ich mich auf die Suche nach einer Gefährtin und wurde … Weiterlesen Schlangenfreud und Schlangenleid

Schöner Advent

Anna, seit 17 Jahren verheiratet, hatte vor zwei Tagen einen wunderschönen Adventkranz gebastelt. Der mittelgroße Kranz bestand nur aus kleinen Tannenzapfen, die sie mühevoll im Wald gesammelt hatte. Drei unterschiedlich große, mattgrüne Kugeln sowie vier hohe, dunkelbraune Kerzen zierten den Kranz. In der Mitte befanden sich ein weißer Rehbock und ein weißes Reh. Diesen Sonntag … Weiterlesen Schöner Advent

Abbey Road

Alfons stand an einem Zebrastreifen und hielt plötzlich inne, weil er von einem Augenblick auf den nächsten die Welt nicht mehr verstand, weder im Gesamten noch im Detail. Das Ausmaß seines Problems wurde ihm vollständig bewusst, als eine greise Frau mit einem Rollator ihn ansprach und fragte, ob sie ihm denn helfen könne. Der Satz … Weiterlesen Abbey Road

Knuffelcontact

Nicole, ungewöhnlich groß, lebte mit ihren 24 Jahren in einer Zeit der Alternativlosigkeit. Das Studium müsste später sich bezahlt machen, alternativlos. Sie müsste in den nächsten Jahren eine fixe Partnerschaft samt Heirat eingehen, alternativlos, ein Haus in ihrer Heimat bauen, alternativlos und natürlich zwei entzückende Kinder bekommen, alternativlos. Jetzt übersiedelte Nicole aber vor vier Monaten … Weiterlesen Knuffelcontact

Kühe, Kinder, Bienen

"Waltraud sagt, die Kühe sind noch nicht heimgekommen", sagte Franziska. "Was sollen wir tun?" "Ich wusste gar nicht, dass wir Kühe haben", erwiderte ich und blickte von meiner Zeitung auf. "Ist das sicher?" "Ich weiß es auch nicht. Ich werde Waltraud noch einmal fragen", sagte Franziska. "Damit wir wirklich auf Nummer Sicher gehen." Ich nickte … Weiterlesen Kühe, Kinder, Bienen

Der schöne Herbsttod

Die Blätter waren bunt, kälter und feucht die Nächte. Die Natur war am am Vergehen. Sabine beruhigte das. So manch einjähriges Gewächs entzog sich durch das Absterben dem Winter, der so alle Macht verlor. Sie hat den Gedanken oft weiter gesponnen, der Tod als absolutes Entziehen, die Horrorvorstellung der arbeitenden und produzierenden Gesellschaft. Sie mochte … Weiterlesen Der schöne Herbsttod