Der Whirlpool

Jahrelang hat er überlegt, was er mit der schönen, südseitigen Terrasse machen sollte. Sie ist zwar von der Ostseite, dort steht ein gelbes Mehrparteienhaus aus den Siebzigern, gut einsehbar, aber ihn stört der eine oder andere Blick nicht. Vorigen Sommer hatte er eine Brause montiert und sich zwischen dem heißen Kunstrasen und der Brause hin- und herbewegt. Heuer hat er den Kunstrasen durch schöne Holzlatten ersetzt, nicht zuletzt weil der Kunstrasen von einem bekannten Fußballclub stammt, dessen Anhänger er aufgrund der spärlichen Attraktivität längste Zeit gewesen ist. Seit drei Wochen steht nun auch ein Whirlpool für sieben Personen inmitten der Terrasse. Die Eröffnung mit zwei Bekannten ist noch in bester Erinnerung, wenngleich …


Haben Sie Lust, die Geschichte fertig zu lesen? Dann bestellen Sie doch das Buch „Literarisches Biergeflüster“ und erfreuen sich an 52 humorvollen, nachdenklichen und manchmal auch schrägen Texten.

Jetzt bestellen

Durch diese kleine Änderungen konnte er manche Nacht nun sogar im vollbesetzten Whirlpool genießen und die Nachbarn gratulierten ihm immer am nächsten Tag, wenn sie „Je t‘aime“ dreimal nächstens vernehmen konnten. Die Software des Freundes konnte sich im Übrigen durchsetzen und befindet sich mittlerweile in fast jedem Whirlpool. Eine Erprobung lohnt sich!

Harald, 6. Juli 2019

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s