Die Wilderin – Die 200. Bloggeschichte

Das blaue Klappfahrrad, das an der Birke lehnte, war mittlerweile zum E-Bike umgerüstet worden. Der kleine Scheinwerfer des Fahrrades leuchtete in den nächtlichen Wald. Felicitas war wieder einmal ein wenig vom rechten Weg abgekommen und stand plötzlich vor einem ihr unbekannten Hochstand, den sie an dieser Stelle noch nie gesehen hatte. Ihr Interesse war geweckt. … Weiterlesen Die Wilderin – Die 200. Bloggeschichte

Nachterkenntnis

„Wo bin ich?“, fragte Julia leise. Es war finster, keiner antwortete. Sie war doch nur kurz eingeschlafen, der linke Fuß tat ihr etwas weh, aber sie konnte ihn immerhin bewegen. Langsam stand sie auf, versuchte sich nach vorne zu tasten, spürte eine Wand. Sie ging an der Wand entlang, fand einen Türgriff. Sie öffnete die … Weiterlesen Nachterkenntnis

Tribut

Nachdem in der restlos ausverkauften Günther-Platter-Festhalle in Zams in Tirol nach der vierten Zugabe und minutenlangen Standing Ovations endlich die "Hansi! Hansi"- und die Zugaberufe abgeklungen waren, schlich der ewig junge blonde Sänger erleichtert von der Bühne und ließ sich in seiner Garderobe erschöpft in seinen Stuhl fallen. Seit Jahrzehnten schon hatte er auf seinen … Weiterlesen Tribut

Wiener Nächte

Die ersten Mitglieder trafen gegen 20.00 Uhr ein. Eine Stunde später begann der Präsident mit den Grußworten. Insgesamt waren etwas mehr als 30 Personen diesen Abend im ersten Bezirk anwesend. Im Club stand die Gesundheit an oberster Stelle und so hatte heute ein Mediziner, der schon elf Jahre ordentliches Mitglied war, die Ehre, über die … Weiterlesen Wiener Nächte

Haute Mer

In einer lauen Sommernacht zocke ich mit wechselndem Erfolg im Casino von Monte Gasso. Nach einer kleinen Pechsträhne begebe ich mich hinaus auf den Balkon, um dort eine Zigarette zu rauchen und meine Strategie zu überdenken. Nach einer Weile werde ich von einem Mann, der mir sehr bekannt vorkommt, um Feuer gebeten. Einige Augenblicke später … Weiterlesen Haute Mer

Eigene Gesetze

Es liegt hinter der bürgerlichen Vorstellung. Tagsüber werden Gesetze und Verordnungen erdacht und verabschiedet. Die großen Verfassungsentwürfe fehlen schon lange, Hans Kelsen kennt keiner mehr. Kelsen, ja Kelsen, der hat noch die Nacht mitbedacht. Da sind Freiräume enthalten, ein intelligentes Spiel der Gewalten, durchdachte Aufteilungen zwischen Bund und Ländern. Heute wird festgeschrieben, was im hellen … Weiterlesen Eigene Gesetze

Labyrinth

Einmal, als ich in der spanischen Weihnachtslotterie den Hauptpreis, den legendären El Gordo, gewonnen hatte, war ich mit einem Schlag so reich, dass ich mir jeden Wunsch erfüllen konnte. Es dauerte allerdings bis zum Frühling, ehe mir mein Gewinn überwiesen wurde. Als ich endlich anfing, darüber nachzudenken, was ich mir nun gönnen sollte, fiel mir … Weiterlesen Labyrinth

Totenbeschwörung

Sie werden glauben, mit Toten kann keiner der Lebenden reden. Ich kann Sie verstehen, das habe ich auch sehr lange gedacht. Nekromantie ist doch Aberglaube, reine Mythologie, Teiresias hat vielleicht die Tat des Ödipus aufklären können, indem er den toten Laios beschwor. Doch das ist - wenn es jemals stattgefunden hat - doch ewig her. … Weiterlesen Totenbeschwörung

Weinzehen

Einmal wachte ich mitten in der Nacht auf und entdeckte, dass ich keine Zehen mehr hatte, sondern dass mir stattdessen, während ich geschlafen hatte, an meinen Füßen jeweils fünf Weinbeeren gewachsen waren, auf dem linken Fuß rote, und weiße auf dem rechten. Auch die Zehennägel waren verschwunden. Ich berührte die große Beere an meinem linken … Weiterlesen Weinzehen

Geisterstunde

Berthold Wandler wachte auf, rieb sich die Augen, spürte eine ungewöhnliche Kälte und schaute auf die Wanduhr. Es war 0.00 Uhr. Seine Frau schien tief zu schlafen und er wollte sich gerade wieder in die Decke einwickeln, als er ein lautes Geräusch vernahm, das aus dem Erdgeschoss zu kommen schien. Seine Frau hatte ihn immer … Weiterlesen Geisterstunde