Milchmädchenreport

PERSONEN

THOMAS, Vater
EVA, Mutter
STRACHE, Schulwart
LÄMPEL, Lehrer
Milchmädchen

ERSTER AUFZUG
Einzige Szene

Letzter Schultag vor den Ferien an der Milchmädchenschule. Vor dem Gebäude eine Autoschlange mit wartenden Eltern. Die Motoren laufen.

THOMAS (blickt nervös auf seine Armbanduhr): Wo sind die Kinder?
EVA (zuckt die Schultern): Noch nicht fertig?
THOMAS (laut): Was hast du mit ihnen ausgemacht?
EVA: Schrei mich nicht an!

(Aus einem geöffneten Fenster im Schulgebäude fliegt ein verschnürtes Bündel Zeugnisse mit einem lauten Knallen auf das Autodach von Thomas und Eva.)

EVA (schreit): Du gehst zu weit!
THOMAS (schreit zurück): Das war ich doch nicht!

(Ein weiteres Bündel mit Zeugnissen fliegt auf das Dach der beiden.)

EVA (blickt hinauf zum Fenster): Wir gehen hinein!
THOMAS: Los!

(Sie springen aus dem Auto und rennen ins Schulgebäude. Sie übersehen den Aufsteller VORSICHT, FRISCH GEPILST und rutschen beide auf dem feuchten Flur aus.)

THOMAS (schreit): Au! Was zum Kuckuck war das denn?
EVA (schreit): Verbrecher! Hier stinkt’s nach Bier!

(Vom Lärm alarmiert tritt schwankenden Schrittes aus einer Abstellkammer der Schulwart Strache. In der Hand hält er eine Dose Pils.)

THOMAS (steht auf, deutet auf den Boden): He! Was soll das?
STRACHE (lallend): ‚Tschuldigung! Einmal im Jahr putze ich die Milchmädchenschule mit Bier.
EVA (erhebt sich ebenfalls): Sie sind ja stockbesoffen!
STRACHE (nickt): Nicht auf die Schule, auf das Leben trinken wir! (Hebt seine Dose und trinkt.)
THOMAS: Wo sind die Kinder?
STRACHE (deutet auf die Treppe): Oben im Festsaal. Prost!

(Eva und Thomas halten sich am Handlauf fest und rennen die Treppe hinauf.)

EVA (reißt die Tür zum Festsaal auf): Da!

(Drinnen sitzen die Milchmädchen mucksmäuschenstill auf ihren Stühlen und sehen dem Lehrer Lämpel zu, der sich vorne an seinem Pult die Haare rauft. Immer wieder nimmt er von einem Stapel leere Zeugnisformulare, sieht sie verzeifelt an und legt sie auf einen anderen Stapel.)

LÄMPEL (blickt auf und sieht in der Tür Thomas und Eva): Sie müssen draußen warten!
THOMAS (packt Lämpel am Kragen): Was wird hier gespielt?
LÄMPEL: Fassen Sie mich nicht an! Ich bin Herr der Lage. Ich habe mein Medikament genommen.

EVA (entdeckt auf dem Boden eine leere Medikamentenpackung): Da! (Hebt die Schachtel auf)
THOMAS: Was ist das?
EVA (deutet auf Lämpel): Sein Medikament.
THOMAS: Und?
EVA (liest): Es ist ein Antibenotikum!

(Sie fesseln den Lehrer Lämpel mit seinem Gürtel an seinen Stuhl. Gemeinsam füllen sie zwei Dutzend Zeugnisformulare mit lauter Einsern aus und verteilen sie an die Milchmädchen. Die Kinder treten mit ihren Zeugnissen an die Fenster und winken den unten wartenden Eltern.)

THOMAS und EVAS Töchter (wie aus einem Mund): Ist das unser Auto?

(Thomas und Eva stürzen ans Fenster und sehen, wie ihr Auto gerade von einem Kran auf einen Abschleppwagen gehievt wird.)

Michael, 9. August 2019

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s