Auferstehung II

Natürlich war Golf ein wunderbarer Sport, der beste Sport der Welt, und natürlich war er ein begnadeter Golfspieler, der beste der Welt, mit dem besten Handicap, das überhaupt möglich war (auch wenn einige seiner Feinde behaupteten, dass sein Handicap ganz anderer Natur war, so sad), und natürlich war Florida der beste Ort um Golf zu spielen, mit dem allerbesten Golfplatz auf der ganzen Welt, und natürlich genoss er es, dass er im Augenblick alle Zeit der Welt hatte, um als der beste Spieler aller Zeiten auf dem besten Platz das beste Spiel der Welt zu spielen, aber er konnte noch viel mehr, er konnte alles und er konnte alles viel besser als alle anderen, und alle wussten es, aber alle, die es es wussten waren vergesslich, weit vergesslicher als er und er hatte sie in den vergangenen Wochen vielleicht zu wenig daran erinnert, was er alles konnte, und es war an der Zeit, dass er sie wieder daran erinnerte, wie großartig er war, nicht, dass sie am Ende glaubten, dass es gar nicht stimmte und dass es hieß, dass er nichts anderes mehr konnte als Golf zu spielen oder dass seine Feinde das Gerücht in die Welt setzten, dass er krank sei oder sogar schon tot, so sad, aber vielleicht war es sogar gut, dass die Welt ein paar Wochen lang geglaubt hatte, dass er tot war, denn umso strahlender würde seine Rückkehr sein,und dann fiel ihm plötzlich ein, dass in wenigen Tagen Ostern war und dass Ostern der perfekte Zeitpunkt für seine Rückkehr war und das seine Rückkehr keine einfache Rückkehr sein würde, sondern natürlich eine Auferstehung, denn was sonst konnte eine Rückkehr eines so überragenden Kerls wie ihm sein als eine Auferstehung, und natürlich konnte seine Auferstehung nicht auf einem Golfplatz in Florida stattfinden, sondern an dem Ort, der am besten geeignet war für Auferstehungen, in Jerusalem, in Israel, das war zwar nicht in Amerika, sondern in Afrika, aber das machte nichts, auch die Afrikaner wussten, wie großartig er war, und würden es zu schätzen wissen, wenn er bei ihnen in Afrika auferstand, und natürlich war der einzig mögliche Zeitpunkt für die Auferstehung eines so großartigen Kerls wie ihm der Ostersonntag, und es musste eine großartige Auferstehung werden, die großartigste Auferstehung aller Zeiten, und es war sicher überhaupt kein Problem, alles zu organisieren, auch wenn nur noch zwei Tage Zeit waren, und er hätte natürlich alles selbst gemacht, aber er musste sich ja noch vorbereiten, und deshalb rief er Rudy an und sagte zu ihm, Rudy, hör zu, ich werde am Ostersonntag in Jerusalem in Afrika auferstehen und ich möchte, dass du dich vor Ort um die Details kümmerst, wir brauchen ein Grab mit einem großen Stein davor, den ich wegrollen kann, und Melania soll draußen auf mich warten, und wir brauchen Reporter und Kameras und Presseleute und Drohnen und Helikopter, die alles filmen und live in die ganze Welt übertragen, damit alle wissen, dass ich auferstanden bin und dass ich das Heft ab sofort wieder in die Hand nehme, und du bist, neben mir natürlich, der einzige, der das organisieren kann, Rudy, aber ich muss mich vorbereiten und es könnte zeitlich knapp werden, wenn ich alles selbst mache, deshalb möchte ich, dass du die Organisation in Afrika für mich übernimmst, du kannst das, Rudy, ich verlasse mich auf dich, und ruf mich zurück, wenn alles erledigt ist, und ich werde mich hier vorbereiten und dann ins Flugzeug steigen und nach Afrika fliegen, damit ich am Ostersonntag dort bin, und Rudy, der sich geschmeichelt fühlte, sagte zu und rief ins Telefon, dass das alles kein Problem sei und eigentlich schon so gut wie erledigt, und dann legten sie auf und er war wieder allein, und spielte die Runde auf dem Green noch zu Ende, und ließ sich dann ins Klubhaus fahren und dort ein paar Steaks grillen, die er noch halbroh verdrückte, und genau als er damit fertig war, kam auch schon der Rückruf von Rudy, und Rudy sagte, dass es ihm leide täte, dass es in Jerusalem aber kein einziges freies Grab gäbe, das groß genug war, dass man es mit einem Stein verschließen konnte, den man dann wegrollen könne, und auf die Schnelle könne man dort auch kein neues Grab bauen, es sei eine Frage der Genehmigungen, die nicht leicht zu bekommen seien, aber jedenfalls nicht bis zum Ostersonntag, und dann sagte Rudy, dass es aber natürlich eine Lösung gäbe, sie könnten woanders ein Grabmal errichten, in Abu Dhabi, das sei doch auch in Afrika, also genauso gut geeignet, dort brauche man keine Genehmigung, und die Baufirma sei schon vor Ort, die Arbeiten hätten schon begonnen und das Grab werde am Ostersonntag in aller Früh natürlich fertig sein und die Presse und die Reporter seien auch schon informiert und alles sei auf Schiene, und dann sagte Rudy, dass er sich noch um weitere Details kümmern müsse und legte wieder auf, und auch er fing an sich vorzubereiten, er ließ sich auf sein Anwesen fahren, und rief am Flughafen an, und musste erfahren, dass sein Jet gerade gewartet wurde und nicht verfügbar war für die Reise, so sad, aber er charterte gleich ein anderes großartiges Flugzeug und packte ein großartiges Kleidungsstück ein, ein riesiges Bettlaken, das er sich für die Auferstehung um seinen stattlichen Körper drapieren wollte wie eine römische Toga, und dann schnappte er seinen Hairstylingkoffer und rief nach Melania, die er schon lang nicht mehr begrapscht hatte, so sad, und redete auf sie ein, dass sie mit ihm nach Abu Dhabi flog zur großartigsten Show der Welt, zu seiner Auferstehung, und er versprach ihr eine entscheidende Rolle an vorderster Front, und weil Melania Langeweile verspürte und nichts Besseres zu tun hatte, ließ sie sich schließlich überreden, dass sie wenigstens mitflog nach Afrika und sich dort alles ansah, und wenn sie das tat, dann würde sie letztlich mitmachen bei seinem großartigen Plan, das wusste er, und sie fuhren zum Flughafen, und sahen dort das großartigste Flugzeug der Welt, das er gechartert hatte und das den Namen Noforce Zero trug und sie stiegen ein und hoben sofort ab und flogen nonstop über den Atlantik nach Abu Dhabi, wo sie mitten in der Nacht von Samstag auf Sonntag ankamen, es lief also alles nach Plan, und es blieben noch ein paar Stunden Zeit bis zur Auferstehung, um alles vorzubereiten, und Rudy hatte eine Limousine für ihn bestellt, deren Fahrer angewiesen war, ihn sofort zum Grabmal zu bringen, aber Melania wollte in ein Hotel und erst am Morgen dazustoßen, und der Fahrer sagte, dass das Grabmal genau zwischen zwei Hotelkomplexen lag, und so fuhren sie doch gemeinsam, und Melania checkte in einem der beiden Hotels ein, während er sein Grabmal in der Gartenanlage entdeckte, die von Laternen beleuchtet war, ein wirklich großartiges Grabmal mit einem großartigen Stein davor, und genau in diesem Augenblick rief wie bestellt Rudy an und fragte ob alles in Ordnung sei, und er sagte, ja, es sei alles bestens, es sei großartig, und Rudy sagte, dass das Grab einen Hintereingang hätte, durch den er sich jetzt ins Innere begeben und sich ruhig verhalten und drinnen auf seine Auferstehung vorbereiten sollte, damit niemand ihn vor der Zeit entdeckte, und die Kamerateams und die Presseleute würden ja auch bald da sein, um ihre Ausrüstung aufzubauen, und er folgte Rudys Vorschlag und nahm sein Bettlaken und seinen Hairstylingkoffer und zwängte sich durch eine enge Lücke in das Grabmal, in dem es nach feuchtem Beton roch und in dem für ihn eine Hängematte aufgespannt war, in die er sich fallen ließ, und es war eine großartige Hängematte, die großartigste Hängematte der Welt, und Rudy, der immer noch am Telefon war, sagte ihm, dass er am Morgen einfach nur den Knopf neben dem Stein drücken musste, dann würde eine Hydraulik den Stein zur Seite schieben und er könnte in aller Pracht auferstehen und hinaustreten an die Weltöffentlichkeit, und dann war alles gesagt, und sie beendeten das Gespräch, und er stellte sich noch den Wecker, den er mitgebracht hatte, den großartigsten Wecker der Welt, er stellte ihn auf halb fünf, damit er noch eine halbe Stunde Zeit hatte, um seine Toga anzulegen und sein Haar in Form zu bringen, und dann schlief er ein in seiner Hängematte und schlief einen großartigen Schlaf, in dem er wie in jeder Nacht die großartigsten Dinge träumte, und natürlich auch davon, dass er endlich wieder einmal Melania begrapschte, und er war sich bereits im Traum sicher, dass er dies sicher wieder tun würde, wenn er erst auferstanden war und dann läutete der Wecker, und er kletterte sofort hellwach aus seiner Hängematte, und fühlte sich gleich großartig und wusste, dass dieser Tag sein Tag sein würde, so wie auch alle vorangegangenen Tage, die er bisher erlebt hatte, seine Tage gewesen waren., und er zog sich aus und wickelte das Bettlaken um seinen großartigen Leib und brachte dann mit seinen großartigen Hilfsmitteln seine Haarpracht großartig in Form und war bereit für seinen großen Auftritt, und dann drückte er auf den Knopf, den Rudy ihm genannt hatte, und es passierte genau gar nichts, so sad, und er drückte noch einmal, aber den Stein rührte sich keinen Millimeter, und er wollte es natürlich nicht hinnehmen, und drückte und schlug auf den Knopf, bis er heraushüpfte und auf den Boden fiel, aber es konnte doch nicht sein, dass ein so lächerliches Detail in letzter Sekunde seine Auferstehung verhinderte und er trat zu dem Stein hin und trommelte mit seinen großartigen Fäusten darauf und stellte fest, dass der Stein aus einem leichten Material bestand und er kratzte daran, und er begriff, dass der Stein aus Styropor war, und er nahm all seine großartige Kraft zusammen und presste seinen großartigen Körper gegen den Stein, und er schob und drückte und schwitzte, und endlich gab der Stein nach und rollte ins Freie, und er lief gleich hinterher und trat ins gleißende Licht und in die brütende Hitze, die in dem Wüstenstaat schon am Morgen herrschte, aber das machte ihm nichts aus, er war auferstanden und stand im Rampenlicht vor der Weltöffentlichkeit und war zurück, es war großartig, und jetzt musste Melania wie abgesprochen auf ihn zulaufen, aber sie kam nicht und er wartete einen Augenblick, aber sie zeigte sich immer noch nicht, und er rief nach ihr, Melania, wo bist du, Melania Magdalena, ich bin auferstanden und du bist die erste, die davon erfährt, aber es geschah nichts und plötzlich realisierte er, dass gar keine Kameras da waren und keine Reporter und keine Journalisten und keine Drohnen und keine Hubschrauber, und dass er mutterseelenallein auf der Grünfläche zwischen zwei Hotelkomplexen stand, so sad, und plötzlich und ohne Vorwarnung fegte ein heißer Windstoß durch den Zwischenraum und wehte ihm die Toga vom Leib und riss ihm sein Toupet vom Kopf und verwandelte den langen blonden großartigen Haarstrang, den er mit Pomade und Kleber so kunstvoll auf seiner Schädelplatte befestigt hatte, in einen unansehnlichen fettigen Zopf, der von seinem Hinterhaupt baumelte, als der Wind wieder nachließ, und er wusste, dass es kaum noch schlimmer kommen konnte, und er suchte verzweifelt die Fassade des Hotelkomplexes zu seiner Linken ab und entdeckte im Erdgeschoss ein offenes Fenster, aus dem ein Greis herausblickte, der ihm unheimlich bekannt vorkam und er sprach den Greis direkt an und rief, wo sind all die Reporter, wo ist die Presse, wo sind die Kameras, und der Greis antwortete, die waren hier, aber weißt du es denn nicht, in Peking gerade ist ein Sack Reis geplatzt und gleich daneben ist ein Fahrrad umgefallen, dort sind sie alle hin, um davon zu berichten, und er fühlte sich in seiner Nacktheit plötzlich ganz schlecht, von allen im Stich gelassen, so sad, aber wenigstens der Alte hatte seine Auferstehung miterlebt, und plötzlich fiel ihm ein, wer es war, es war der ehemalige spanische König, mit dem er vor Jahren einmal in Burundi die letzten Breitmaulnashörner gejagt hatte, die sie gemeinsam ausgerottet hatten, und er dachte an das großartige Gefühl, das er damals gehabt hatte, und im nächsten Augenblick fühlte er sich auch jetzt schon wieder großartig, es war großartig, dass ein so großartiger König seine Auferstehung miterlebt hatte, und er sagte dem König, dass er es zu schätzen wisse, dass er sich Zeit genommen hätte, um die Auferstehung des großartigsten Kerls der Welt exklusiv mitzuerleben, aber da winkte der müde alte König ab und sagte, er habe das Fenster nur deshalb aufgemacht, weil in seiner Suite die Klimaanlage ausgefallen sei und weil drinnen die Luft genauso heiß sei wie draußen.

Michael, 2. April 2021

2 Kommentare zu „Auferstehung II

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s