Die Biene im Gasthaus

Er ging seit Menschengedenken am Freitag ins Gasthaus. Er wurde dort nicht nur einmal von Bienen belästigt. Besonders Susanne erwies sich seit vier Monaten als besonders anhängig. Er sah sich schon verheiratet, im Eigenheim sitzend und später Alimente zahlend. Nachts schlief er nicht mehr so gut. Susanne war attraktiv, fünfzehn Jahre jünger und im Generellen als gute Partie zu bezeichnen. Robert war das aber einerlei, ja, ein paar Nächte hatte er schon mit ihr verbracht und das war wunderschön, aber doch nicht mehr. Schließlich waren Sabine, Anja und Silvia immerhin auch noch am Start. Letzten Freitag kam Susanne nicht wie erwartet. Sabine ergriff die Chance, aber er merkte, dass Susanne ihm abging, mehr denn je. Sabine flüsterte ihm ins Ohr, als er aufsprang und ein Taxi rief. Bei Susanne angekommen, läutete er Sturm. Susanne öffnete ihm und schaute ihn fragend an. „Ich möchte Dich heiraten, gleich morgen“, rief er voller Freude. Susanne war perplex und wusste nicht, was sie antworten sollte. „Ich möchte nur einen echten Imker heiraten“, antworte sie aus unerfindlichen Gründen. Nun besitzt Robert am Land ein Haus, zwei Bienenstöcke und ist glücklich verheiratet. Einige Bienen trifft er zwar noch, aber seine Königin hat er schon gefunden.

Harald, 26. August 2022.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s