Die Stadt der Liebe

Der in die Jahre gekommene Philosoph Peter Osler ging langsam die Rue Saint-Martin hinunter. Er hatte zuvor einen café lait (nur Touristen würden ihn in Paris café au lait nennen) im Livres getrunken und fühlte sich vielleicht erstmals in Paris heimisch. Es war bewölkt an diesem Tag, eigentlich nicht ungewöhnlich. Seine Professur an der philosophischen … Weiterlesen Die Stadt der Liebe

Die Dompteuse

"Wenn Mutter damals in Tiflis diesen Dompteur geheiratet hätte", sage ich im Schwimmbad zu meinem Bruder Erich und deute an den Beckenrand, "dann hätten wir jetzt womöglich auch solche Zöpfe wie er." "Woher weißt du, wer das ist?", fragt Erich. "Mutter, die sich gerade im Umkleidebereich die Haare fönt", sage ich, "hat es mir vorhin … Weiterlesen Die Dompteuse

Die Dickschädlin

Adele, die schon als Kind von Goofy geschwärmt und ihn angehimmelt hatte, bewahrte sich auch in der Jugend und in der Adoleszenz ihre Zuneigung zu der berühmten Comicfigur. Nach Erreichung ihrer Volljährigkeit musste Adele sich eingestehen, dass sie Goofy mittlerweile sogar so liebte, wie eine erwachsene Frau einen Mann begehrt, und dass sie unbedingt ein … Weiterlesen Die Dickschädlin

Die Feier

Eigentlich war es mal wieder wie immer, ein echter Klassiker. Bei einer der legendären Sommerfeiern des Unternehmens trank der Eigentümer zu viel Urin eines Schamanen, der zuvor Fliegenpilze konsumiert hatte und fing ein Verhältnis mit der Frau seines Buchhaltungsleiters an, die beide eigentlich nur abholen sollte. Dieses Verhältnis dauerte nicht allzu lange, da er nach … Weiterlesen Die Feier

Blindes Vertrauen

Björn war laut seiner Auffassung mit Katja seit zwei Jahrzehnten glücklich verheiratet. Katja war ja auch glücklich, Björn brachte das Geld nach Hause und Ben die Liebe. Björn arbeitete unter der Woche immer bis in die Nachtstunden und Ben wohnte praktischerweise nicht weit weg. Seit sieben Jahren verband Katja daher - so wie sie es … Weiterlesen Blindes Vertrauen

Leichtmatrose

Als Hedwig auf der Mole sitzend einen beinah zahmen, flugunfähigen Pelikan aus einem Eimer mit Fischresten fütterte, trat auf einmal seitlich neben sie der schon weißhaarige Piet hin und sagte, dass sie doch lieber ihn füttern solle. Er habe bereits in früher Kindheit seine Mutter verloren, sei sein Leben lang zu kurz gekommen und verspüre … Weiterlesen Leichtmatrose

Die steinerne Frau

Anselm entdeckte in der Ferne auf dem Steg, der auf den See hinausführte, eine berückend schöne Frauengestalt. Als er aufs Wasser hinausging und sich ihr näherte, stellte er fest, dass sie sich überhaupt nicht bewegte. Selbst als Anselm sie an der Schulter berührte, blieb sie völlig regungslos und starr sitzen. Anselm spürte, dass kein Leben … Weiterlesen Die steinerne Frau

Die Quacksalber von Hohenberg

Die Hohenbergs waren stolz auf ihre Familiengeschichte, die bis ins Jahr 1590 zurückverfolgt werden konnte. Bei jeder Gelegenheit taten sie mit näselnder Stimme kund, was die Hohenbergs nicht alles geleistet hatten. Sie wären beim Prager Fenstersturz 1618 beteiligt gewesen und hätten anschließend aber auch den Westfälischen Frieden 30 Jahre später herbeigeführt. Friedensverträge wären überhaupt eine … Weiterlesen Die Quacksalber von Hohenberg

Jenseits von Eden

Cathy hatte einen klaren Berufswunsch, sie wollte Prostituierte werden. Die Eltern waren zwangsläufig etwas weniger begeistert, schließlich würde der bürgerliche Ruf darunter doch etwas leiden. Während andere Töchter BWL oder Rechtswissenschaften studierten, wählte Cathy Philosophie. Besonders vertiefte sie sich in das Fach Geschlechtertheorien und erfuhr unter anderem, dass Männer immer weiblicher wurden. Der Abschluss des … Weiterlesen Jenseits von Eden

Die Gurgelbox

Konrad, der panische Angst davor hatte, sich, wie er sagte, eine Corona zu holen, meinte damit nicht den Strahlenkranz während einer totalen Sonnenfinsternis und auch nicht das mexikanische Bier, das viele direkt aus der Flasche konsumierten. Er meinte die Seuche, die die Menschheit seit fast zwei Jahren drangsalierte und bedrohte. Konrad war selbstverständlich geimpft und … Weiterlesen Die Gurgelbox

Gastbeitrag: Wie es kam, dass Herr Emm eine lukrative, bilaterale Geschäftsbeziehung aufbauen konnte

Zu einer Zeit, als die Qualität von Lebensmitteln wieder einen höheren Stellenwert im täglichen Leben einzunehmen schien, entschloss sich Herr Emm zu einem Ausflug in die Berge. Als er Wasser für den Aufstieg besorgte, fiel ihm auf, dass er das Salz zu Hause vergessen hatte. Da er wegen des sommerlichen Schönwetters und der damit verbundenen … Weiterlesen Gastbeitrag: Wie es kam, dass Herr Emm eine lukrative, bilaterale Geschäftsbeziehung aufbauen konnte

Der Teppich

Fransek, der gern etwas erleben wollte, aber zugleich sparen musste, bestellte sich im Internet einen fliegenden Teppich; aus dem genannten Grund keinen neuen bei Emerson, sondern einen gebrauchten bei Ihbey. Die neueren Modelle waren bereits mit Elektroantrieben ausgestattet. Franseks generalüberholter Gebrauchter wurde dagegen von einem Dieselmotor angetrieben und verfügte weder über einen Katalysator noch über … Weiterlesen Der Teppich

Gewitter über Maria Bühel

Es blitzte und donnerte in dieser Nacht, der Regen prasselte heftig auf den ausgetrockneten Boden. Norbert war ohne Regenbekleidung unterwegs und nun auf dem Weg zur Kirche, um Schutz vor dem Unwetter zu suchen. Die Kirche war versperrt, aber im angrenzenden Pfarrhof hatte er Glück. Er klopfte und ihm wurde geöffnet. Lucy stand mit nassem, … Weiterlesen Gewitter über Maria Bühel